zurück

 

Keine Verschwendung – Nachhaltigkeit bei LOVAS

 

Beitrag von Oktober 2021

Alle reden über Nachhaltigkeit - wir auch. Wir sind überzeugt uns mehr engagieren zu müssen, um nachfolgenden Generationen einen weiterhin lebenswerten Planeten zu hinterlassen. Und wir sind ebenfalls überzeugt, dass wirtschaftliches und nachhaltiges Handeln keinen Gegensatz bilden muss. Da reden alleine aber nicht hilft, tun wir auch etwas.

 

 

Schon im Jahr 2004 haben wir das Dach unseres Betriebsgebäudes mit einer ersten Photovoltaik-Anlage ausgestattet. Die zweite Ausbaustufe folgte dann im Jahr 2010. Wir speisen dadurch durchschnittlich ca. 30.000 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr in das öffentliche Stromnetz ein. Über den gesamten Zeitraum von 17 Jahren ergeben sich somit ca. 420.000 Kilowattstunden. Damit ersetzen wir allein kein fossiles Kraftwerk, aber wir leisten unseren Beitrag zur Erhöhung des Anteils regenerativer Energiequellen.

Neben der PV-Anlage sind wir auch mit unserem Fuhrpark schon vor fünf Jahren den ersten Schritt in Richtung Elektromobilität gegangen. Und seit diesem Sommer gibt es jetzt das zweite vollelektrische Fahrzeug. Die Fahrzeuge sind im Vergleich zum Verbrenner bis zu 65% weniger klimaschädlich und das neue Modell hat seinen „CO2-Rucksack“ schon nach 30.000 km voll abgetragen. Und den Strom zum Laden, den produzieren wir mit unserer Solaranlage ja quasi selbst.

Aber nicht nur wir selbst beschäftigen uns mit nachhaltigen Lösungen, auch innerhalb unserer Branche wird das Thema Nachhaltigkeit mit vielen Produktinnovationen vorangetrieben. Ganz grundsätzlich dienen ja viele unserer Produkte der Energieeinsparung. Die Zielsetzung bei allen neuen Produktinnovationen ist: weg von der Wegwerfgesellschaft, hin zur Kreislaufwirtschaft. Es wird versucht zirkuläre Rohstoffe zu identifizieren und für unsere Anwendungen nutzbar zu machen. Eine besondere, derzeit für unsere konkreten Anwendungen noch etwas ungewöhnliche Idee stellen wir an anderer Stelle dieses Newsletters kurz vor: Pilze.

Grundsätzlich ist unser Einfluss als Händler auf diese Produktentwicklungen naturgemäß eher gering. Wir verfolgen sie aber mit großem Interesse und warten auf neue Produkte und Anwendungen.

Parallel zu den Versuchen die Produkte selbst nachhaltiger zu machen, wird auch im Bereich der Verpackungen verstärkt versucht, nachhaltigere Lösungen zu entwickeln. Hier bieten sich zwei grundlegende Möglichkeiten an: Verpackungsmaterial reduzieren und das Recycling der Materialien. Beim Recycling kann unterschieden werden zwischen dem Einsatz von recyceltem Material zur Herstellung der Verpackung und dem Recycling der Verpackungsmaterialien selbst.

Ein bekanntes und gut etabliertes Beispiel für Recycling ist das bei unseren PU-Schaumdosen angewandte Verwertungssystem von PDR. Die von unseren Kunden benutzten Schaumdosen werden nach dem Gebrauch wieder von uns eingesammelt und dann der sortenreinen Verwertung durch PDR zugeführt. So können wichtige Rohstoffe zurückgewonnen und neu eingesetzt werden.

Um Verpackungsmaterial insgesamt und somit am Ende Müll zu reduzieren, ist der Wechsel von Kartuschen auf Folienbeutel eine gute Möglichkeit. Unsere gerne etwas flapsig als „Würste“ oder „Salami“ bezeichneten Folienbeutel reduzieren den Verpackungsmüll im Vergleich zur Kartusche um 75%!

Wir bieten fast alle Produkte neben der klassischen Kartusche auch im praktischen Folienbeutel an – je nach Artikel in der 310 ml, 400 ml oder 600 ml Variante.

Zur Verarbeitung wird lediglich eine andere bzw. angepasste Auspresspistole benötigt, die mit einer minimalen Adaption trotzdem weiterhin für Kartuschen genutzt werden kann.

Und zu guter Letzt spricht aus kaufmännischer Sicht auch der Preis für den Folienbeutel.

Produkt wählen →

 

 

 

 

 

Situation Rohstoffe

Die Situation bei den Rohstoffen ist nach wie vor aus den Fugen geraten (Haha). Spaß beiseite, uns ist eigentlich gar nicht nach Lachen zumute. Andererseits, wie anders als mit einer Prise Humor sollte man mit der Situation sonst umgehen?

zum Beitrag

Keine Verschwendung – Nachhaltigkeit bei LOVAS

Alle reden über Nachhaltigkeit - wir auch. Wir sind überzeugt uns mehr engagieren zu müssen, um nachfolgenden Generationen einen weiterhin lebenswerten Planeten zu hinterlassen.

zum Beitrag

Könnten Pilze die Rohstoffe der Zukunft sein?

Einen noch etwas weiteren Blick in die Zukunft der Rohstoffentwicklung wagen wir bei unserem nächsten Thema: Pilze als Rohstoffe.

zum Beitrag

Winterschaum-Aktion

„Winter Is Coming“ wie die Freunde der Kultserie Game of Thrones zu sagen pflegen und damit auch tiefe Temperaturen. Diese tiefen Temperaturen unter +5°C beeinflussen die Verarbeitung und das Ergebnis bei PUR-Schäumen leider stark negativ.

zum Beitrag

Farbe des Jahres

Eine Botschaft des Glücks und der Kraft, die Hoffnung macht! Das sagt Pantone über seine beiden Farben des Jahres...

zum Beitrag

Rabattaktion im Mai

In der Rubrik „Sonderaktionen und Rabatte“ erwartet Sie zukünftig bei jedem Newsletter ein neuer und exklusiver Newsletter-Deal...

zum Beitrag

Tipps und Tricks

Der perfekte PUR-Schaum – so klappt es:

zum Beitrag

 

↓ Weitere ansehen

Wenn Sie uns brauchen, sind wir für Sie da und
immer ganz in Ihrer Nähe. Sie finden uns und unsere Mitarbeiter in Ulm im Gewerbegebiet Nord.

Peter Lovas
Vertriebsgesellschaft mbH

Im Lehrer Feld 56
89081 Ulm

Gewerbegebiet Nord

 

Fon:

0731 - 1 40 56-0

Fax:

0731 - 1 40 56-22

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!